15
Mrz

R.I.P. Lovecraft – Cthulhu-Thementag

„That is not dead which can eternal lie, and with strange aeons even death may die.“

Dieses Zitat stammt aus „The Nameless City“, einer Horrorgeschichte des Kult-Autors Howard Phillips Lovecraft. Der Schöpfer des Cthulhu-Mythos ist heute 80 Jahre tot. Für Viele lebt er jedoch durch sein literarisches Werk weiter. Heute feiern wir sein Erbe!

Mit nicht einmal 50 Jahren starb H. P. Lovecraft am 15. März 1937 in seiner Heimatstadt Providence. Mit unzähligen Kurzgeschichten und Romanen schrieb sich der US-amerikanische Horror-Autor jedoch in die Unsterblichkeit.

Vor allem sein Cthulhu-Mythos hat die Fantasy-Welt revolutioniert und beeinflusst sie noch heute. Denn Lovecrafts Vision von einer Welt, in deren Schatten außerirdische Monster-Gottheiten auf ihre Erweckung warten, fasziniert auch Nicht-Kultisten.

Uns haben es natürlich besonders die Spiele angetan, die sich des Cthulhu-Themas annehmen. Deshalb findet ihr heute gleich drei Rezensionen zu Titeln, die mit finsteren Welten, unheiligen Kreaturen und wahnsinnigen Wahrheiten alles andere als geizig umgehen.

Der neueste Schrei(n)

Besonders gut lässt sich Lovecrafts Werk anbeten, wenn man sich dafür eine nette kleine Kultstätte einrichtet. Da darf ein Schrein natürlich dann nicht fehlen!

Farbwechselnder Cthulhu-Schrein:  Acrylglas und Holz mit dem Lasercutter geschnitten und graviert.  40x WS2812 LEDs gesteuert mit einem Arduino.

Bei dem guten Stück handelt es sich um eine Designer-Lampe aus dem Lasercutter. Auf Knopfdruck wechselt sie zwischen sechs Farben (weiß, blau, grün, rot, lila und bunt) und drei Effekten (Standard, Strobo, Pulsierend).

Das Design stammt von Jack Burton (Link), das übrige Kunstwerk von Marcel Bauer. Wenn ihr euer trautes Heim auch den Großen Alten weihen wollt, schreibt einfach eine Mail an info@bauerbyter.de.

Solange wir in Lovecrafts Welten spielen, lebt er in ihnen weiter. Was sind eure denkwürdigsten Erlebnisse im Cthulhu-Kosmos? Share the madness!

 

Schlagwörter: ,

There are no comments yet

Why not be the first

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.