31
Jan

Magic Decktech: Tiny Karlov

Karlov vom Rat der Geister ist der Star dieses Tiny Leaders-Decks, das die eigenen Lebenspunkte in unerreichbare Höhen katapultiert und die des Gegners ratzfatz auf Null reduziert. Hier gibt’s die Deckliste und mehr!

Herzlich Willkommen zum ersten, aber sicher nicht letzten Decktech-Beitrag auf Call of the Nerd! Diesmal stelle ich euch eines meiner liebsten Tiny Leaders-Decks vor.

Allen, die das Format noch nicht kennen, empfehle ich, zuerst den Einführungsartikel zu lesen. Die vollständige Deckliste findet ihr am Ende des Artikels.

50 Karten, keine Karte teurer als drei Mana, ein legendärer Anführer, der die Farbkombination vorgibt – klar soweit? Na dann lasst uns König Karlov, dem Kleinen huldigen!

Tiny Leader: Karlov vom Rat der Geister

 

 

An Karlov gibt es eigentlich nichts, was man nicht lieben könnte: Der schwarz-weiße Geist besteigt seinen Thron schon in unserem zweiten Zug und wird dann innerhalb kürzester Zeit zu einer Riesenbedrohung für den Gegner. Denn jedes Mal, wenn wir Lebenspunkte dazuerhalten, wächst Karlov gleich um zwei +1/+1-Marken. Seine aktivierte Fähigkeit lässt uns sechs dieser Marken entfernen, um eine beliebige Kreatur aus dem Spiel zu entfernen.

Damit unser Marken-beladener Karlov auch die Chance bekommt, Schaden auszuteilen, spielen wir weitere Zerstör-Sprüche und/oder machen ihn unblockbar. Bis es soweit ist, dass der kleine König Karlovirsch den Gegner mit ein, zwei Schlägen niederstreckt, halten wir uns mit jeder Menge zusätzlicher Lebenspunkte über Wasser.

Lifegain und Removal passen natürlich perfekt in die Farbkombination Schwarz-Weiß, weshalb sich das Deck schon fast von allein zusammenbaut. Die Schwierigkeit liegt dann vielmehr darin, die Spreu vom Weizen zu trennen und nur die besten Karten für die gewählte Strategie auszuwählen. Das sind meine Top 49:


Kreaturen (16)

Die Lifegain-Lobby:

   

   

Die Hälfte der Kreaturen dieses Decks lässt uns Lebenspunkte dazuerhalten. Manche, wenn Kreaturen ins Spiel kommen oder sterben, manche einfach so während unseres Versorgungssegments. Das macht sie zu Karlovs westvollsten Untertanen, da sie ihn permanent mit Lebenspunkten und +1/+1-Marken füttern. Ganz nebenbei machen sie es dem Gegner um einiges schwerer, uns zu verprügeln.

Die Anderen:

Serras Aszendent mag nicht die fairste Karte auf dem Planeten sein, aber Karlov ist auch nicht gerade als gerechtester Herrscher aller Zeiten bekannt. Wir müssen unsere Startlebenspunkte von 25 gerade mal um fünf erhöhen, um ein 6/6 fliegendes Mensch-Mönch-Monster mit Lebensverknüpfung für EIN Mana zu erhalten. Deal!

Ayli, die Ewige Pilgerin hat nur knapp gegen Karlov verloren, als es darum ging, einen Tiny Leader für diese Farbkombination auszuwählen. Das macht sie quasi zur Prinzessin des Decks. Sie lässt uns Kreaturen, die wir nicht mehr brauchen oder die gerade auf dem Weg zum Friedhof sind, für Lebenspunkte opfern. Wenn wir mindestens 35 Leben haben, schickt sie außerdem beliebige Nichtlandkarten ins Exil – uuultra starke Removal-Fähigkeit!

Der Einsame Reiter mag auf seiner Vorderseite recht unscheinbar wirken. Mit unseren 1000 Möglichkeiten, Leben zu erhalten, mutiert er jedoch im Nu in einen alptraumhaften Pferdemenschen mit monstösen Fähigkeiten und Werten – einfach zu stylisch, um ihn nicht zu spielen.

Ajanis Rudelmitglied hat sein Rudel verlassen, um dem Geisterrat zu dienen. Immerhin hat er fast dieselbe Fähigkeit wie Karlov – je mehr davon, desto besser!

Die Vizkopa-Gildenmagierin verwandelt unseren Lifegain in Lifeloss beim Gegner, und das ganz ohne angreifen zu müssen. Für sechs Mana macht sie Karlov damit quasi „unblockbar“ – flexibel und günstig.

Die Zehnttrinkerin kann entweder bei einem leeren gegnerischen Feld angreifen oder sich einfach zurücklehnen und kräftig einen abnötigen. Das klingt sehr falsch, spielt sich aber unglaublich richtig!

Und zum Abschluss noch ein echter Vampir-Klassiker: Der Vampir-Nachtschwärmer ist eine der kosteneffektivsten schwarzen Kreaturen, die man für Mana kaufen kann. Er teilt fliegenden Schaden aus, zerstört jede Kreatur, mit der er kämpft und bringt und zuverlässig ein paar Lebenspunkte ein – so viel Gutes für so wenig Mana.


Nichtkreaturen-Zauber (16)

Removal (zusätzlich zu Karlovs Fähigkeit):

 

Ersticken ist der absolut beste Removal-Spell im Tiny Leaders-Format – Punkt! Er zerstört wirklich JEDE Kreatur. Tödlicher Stoß kommt da schon sehr nah ran, sodass wir auf jeden Fall beide spielen.

  

Mit diesen drei Sprüchen sind wir gegen mehr als nur Kreaturen gewappnet. Gegen Planeswalker, Verzauberungen und Artefakte sollten wir vielleicht noch ein paar weitere Karten ins 10-Karten-Sideboard packen.

Tiny Leaders vefügt nicht gerade über viele Mass Removal Spells, also Zauber, die mehrere, vorzugsweise alle Kreaturen auf einen Schlag zerstören. Die Toxische Sintflut zählt zu den besten Reset-Buttons, die uns zur Verfügung stehen. Um die Lebenspunkte, die es zu zahlen gilt, müssen wir uns eher keine Sorgen machen.

Karlov-Unterstützer:

Der Commander-Klassiker beschützt auch im Tiny Leaders unsere wichtigsten Kreaturen. Die Beinschienen des Blitzes machen Karlov immun gegen Spot-Removal (gezielte Zerstör-Zauber) und geben ihm Eile zum Spottpreis von zwei Mana ohne Ausrüstungskosten.

Der Mantel aus Flüsterseide beschützt Karlov ebenfalls und macht ihn unblockbar. Die zehn +1/+1-Marken werden also früher oder später auch da landen, wo sie es sollen: im Gesicht des Gegners!

Mit Orzhovas Gabe lernt Karlov Fliegen und kümmert sich fortan selbst um sein Wachstum.

Ajani der Rudelrufer ist der einzige Planeswalker im Deck, der hauptsächlich eine Funktion erfüllt: Er hebt Karlov in die Lüfte und verleiht ihm Doppelschlag. Das dürfte die meisten Games sehr schnell beenden. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass dem nicht so ist: 40 Katzen-Spielsteine gefällig?

Lifegain und mehr:

Es gibt gefühlt 333 Karten wie den Prismaring, aber keine andere ist so flexibel und günstig. Ich habe lange überlegt, ob derartige Artefakte gut genug sind. Der Prismaring ist als einziges übrig geblieben, weil er so gut wie nichts kostet und uns genau für die Farbe belohnt, von der wir ab dem Zeitpunkt des Ausspielens am meisten profitieren.

Einmal Schaden genommen, bringt uns das Sonnentröpfchen in JEDEM Versorgungssegment einen Lebenspunkt. Karlov approves!

 

Blinder Gehorsam bremst den Gegner extrem aus und fügt all unseren Zaubern die sehr relevante Fähigkeit, Leben auszusaugen, hinzu.

Der Kelch des Lebens spendiert Karlov jede Runde zwei Marken und raubt dem Gegner nach seiner Transformation in den Kelch des Todes mit jeder Aktivierung ein Fünftel seiner Startlebenspunkte. Außerdem: unendlich viel Flavor!

Diese beiden Artefakte erhöhen unseren Manavorrat. Der Makellose Talisman macht sich außerdem hervorragend an Karlovs schnieker Robe.


Länder (18)

Mana-Fixing:

Diese sechs Doppelländer stellen sicher, dass wir immer das richtige Mana zur Verfügung haben.

Noch mehr Lifegain:

Extra-Lebenspunkte, ohne dafür Mana oder Karten ausgeben zu müssen? Yes, please!

Utility (Effekt-Länder):

Das Bojukamoor könnte eventuell auch ins Sideboard wandern. Allerdings wirkt es wahre Wunder gegen Friedhof-basierte Decks, was das „kommt getappt ins Spiel“ wieder ausgleicht.

Eine Aktivierung der Gruft des Erzengels verwandelt all unsere Kreaturen in todbringende und gleichzeitig lebensspendende kleine Engelchen. Beachtenswert: JEDE angreifende oder blockende Kreatur mit Lebensverknüpfung gibt Karlov zwei +1/+1-Marken!

Sobald Klein Karli nicht mehr ganz so klein ist, möchte er gerne den Gegner besuchen und seine Mami fragen, ob er zum Spielen herauskommen kann – um ihm auf dem Schleichweg der Diebe dann kräftig auf die Mütze zu hauen!

Länder, die sich bedarf in Kreaturen verwandeln, sind immer gut. Der Schlurfende Schlot ganz besonders, weil er etwas tut, wovon wir in diesem Deck viel zu wenig haben: er macht uns Leben.


Abgerundet wird das Ganze dann noch durch zwei Ebenen und zwei Sümpfe. Das komplette Deck sieht schließlich so aus:

Kreaturen (16)
1 Karlov vom Rat der Geister
1 Serras Aszendent
1 Seelenwächter
1 Gefährtin der Seele
1 Ajanis Rudelmitglied
1 Auriok-Champion
1 Ayli, die Ewige Pilgerin
1 Blutkünstler
1 Einsamer Reiter / Eins, das reitet
1 Nyxvlies-Widder
1 Naht-Priesterin
1 Zehnttrinkerin
1 Vizkopa-Gildenmagierin
1 Dranas Gesandte
1 Kambal, Konsul der Allokation
1 Vampir-Nachtschwärmer

Nichtkreaturen-Zauber (16)
1 Tödlicher Stoß
1 Prismaring
1 Blinder Gehorsam
1 Beinschienen des Blitzes
1 Orzhov-Petschaft
1 Ersticken
1 Sonnentröpfchen
1 Ajani der Rudelrufer
1 Kelch des Lebens / Kelch des Todes
1 Orzhovas Gabe
1 Kasteiung
1 Vergessenheitsring
1 Makelloser Talisman
1 Toxische Sintflut
1 Selbstbehauptung
1 Mantel aus Flüsterseide

Länder (18)
1 Bojukamoor
1 Verborgener Innenhof
1 Gottloser Schrein
1 Hoher Markt
1 Isolierte Kapelle
1 Kabira-Scheideweg
1 Brackmarsch
1 Orzhov-Basilika
1 Leuchtender Springbrunnen
1 Schleichweg der Diebe
1 Verlassene Ödnis
1 Schlurfender Schlot
1 Tempel des Schweigens
1 Gruft des Erzengels
2 Ebene
2 Sumpf

Optional können wir noch ein Sideboard mit bis zu zehn Karten verwenden. Da dieses jedoch sehr stark davon abhängt, welche Strategien eure Spielgruppe verfolgt, ist die Auswahl an Sideboard-Karten jedem selbst überlassen. In Karlovs Farbkombination gibt es jedenfalls kaum etwas, was es nicht gibt ;)!

Wenn ihr das Deck vollständig bei www.magickartenmarkt.de kaufen wollt, kostet euch das um die 100€. Dieser Preis lässt sich allerdings relativ leicht reduzieren, wenn ihr die teursten Karten durch günstigere Alternativen ersetzt.

Schlagwörter: , , ,

2 Comments

  • Jankhead sagt:

    Und wieviel kostet mich der Spaß?
    Die Info wäre bei solchen Artikeln in Zukunft sehr interessant.

    • Paddybones sagt:

      Danke, da hast du Recht! In Zukunft gebe ich einen Zirka-Preis mit an :)!
      Das Deck kostet dich alles in Allem knapp unter 100€ auf http://www.magickartenmarkt.de. Falls du die teuersten Karten (> 5€: Serras Aszendent, Auriok-Champion, Toxische Sintflut, Gottloser Schrein und vor allem Brackmarsch), schon besitzt, sinkt der Preis natürlich deutlich. Außerdem lassen sich die beiden Länder ja zur Not auch durch günstigere Alternativen (z. B. Immerändernde Weite, Caves of Koilos) ersetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.